<i>Nahezu 100% aller Brustkrebsherde weist die Kernspin-Mammografie nach – unabhängig von der Struktur des Brustgewebes und ganz ohne Strahlenbelastung. Ebenso lassen sich die gutartigen Vorläufer des Brustkrebs nachweisen. Mit der Kernspin-Mammografie erreichen wir neben der Brustkrebsführerkennung einen wirksamen Schutz vor Brustkrebs.</i>

<i>Bis zu 60 % aller Brustkrebsherde werden bei einer herkömmlichen Mammografie übersehen. Dazu zählen besonders aggressive, schnellwachsende Karzinome und Karzinome bei Frauen mit dichtem Brustgewebe. Bei Frühstadien des Brustkrebs versagt die Mammografie noch wesentlich häufiger.</i>

Seit Jahren ist bekannt, dass die Kernspin-Mammografie (Link) der Röntgen-Mammographie überlegen ist. Trotzdem wird im bundesweiten Mammografie-Screening-Programm weiterhin die Röntgen-Mammografie als Screening-Methode eingesetzt. Dadurch kann es vorkommen, dass kleine Tumore, vor allem in „dichten“ Brüsten, übersehen werden.

In Analogie zum bundesweiten Mammografie-Screening-Programm arbeiten in unserem Brustzentrum Saar Radiologen, Gynäkologen und Pathologen eng zusammen, um Brustkrebs frühzeitig zu erkennen und, wenn möglich, zu heilen.

Wie unterscheiden wir uns vom bundesweiten Mammographie-Screening-Programm?

  • Wir handeln nach aktuellen, modernen medizinisch-wissenschaftlichen Erkenntnissen.
  • Wir nutzen modernste Kernspin-Mammografie.
  • Wir behandeln jede Frau individuell. Unmittelbar nach der Untersuchung erfolgt die ärztliche Befundbesprechung, dabei nehmen wir uns Zeit für die Beantwortung aller Fragen.
  • Wir führen bei Bedarf und falls gewünscht umgehend Ultraschall- oder MRT-gesteuerte Biopsien durch, sowie alle weiterführenden Untersuchungen aus einer Hand.

 

Umfassende Versorgung
Unser Brustzentrum Saar ist eingebunden in ein Netzwerk aus Spezialisten, von Gynäkologen, plastische Chirurgen, Onkologen, Strahlentherapeuten, Psychologen und Physiotherapeuten. Durch unsere Kontakte zu führenden Krebszentren in Deutschland und den USA bleiben wir auf dem neuesten Stand der Entwicklung und können Patientinnen wichtige Hinweise im Falle einer notwenigen Behandlung geben.

 

Dr. Martin Deeken
Leiter Brustzentrum Saar

Anmeldung:
Petra Lang
Tel.: 06898 / 55-3200
Fax: 06898 / 55-2230
Email: brustzentrum@kksaar.de

Film Frauenklinik