Ultraschallgesteuerte Hochgeschwindigkeits-Biopsie
Bei der ultraschallgesteuerten Hochgeschwindigkeits-Biopsie (Jet-Biopsie) führen wir unter lokaler Betäubung (ähnlich wie beim Zahnarzt) eine Spezialnadel ultraschallgesteuert in den Herd, um eine Probe zu entnehmen. So gewinnen wir komplikationsarm und schmerzfrei kleine Proben, die dann pathologisch untersucht werden. Diese Methode steht an erster Stelle der feingeweblichen Untersuchungen durch einen Pathologen bei der Abklärung unklarer Befunde, aber auch bei Verdacht auf Karzinom. Insbesondere bei kleinen Herden hat die 3D-gesteuerte Probeentnahme die Zielsicherheit deutlich erhöht. Außerdem ermöglicht das mit der Jetbiopsie gewonnene Gewebe zusätzliche tumorbiologische Faktoren zu bestimmen, die für die Therapieplanung wichtig sind. Es ist wissenschaftlich gesichert, dass die Biopsie nicht zu einer Streuung von Tumorzellen führt, so dass es sich um einen absolut sicheren Eingriff handelt.

Stereotaktische Vakuum-Biopsie
Mit Hilfe eines sogenannten Mammotoms lassen sich Brustveränderungen, die nicht Ultraschall gesteuert biopsiert werden können unter Mammografiesicht mit einer lokalen Betäubung durch eine spezielle Vakuumnadel schmerzfrei entfernen und histologisch untersuchen.
Mit dieser Methode sparen wir unseren Patienten eine aufwendige Operation in Vollnarkose. Diese Art der Abklärung erfolgt für uns beim Mammografie-Screening in Saarlouis.

Feinnadel-Biopsie
Die Feinnadelpunktion wenden wir vorwiegend beim Abklären von Zysten, Lymphknoten und unklaren Verdichtungen an.

Kernspin-gesteuerte Biopsie
Sind Veränderungen in der Brust nur im Kernspin sichtbar, führen wir die nötigen Biopsien mit Hilfe einer lokalen Betäubung im Kernspin durch. Da wir die meisten Untersuchungen dieser Art im Saarland machen, ist unser Erfahrungspotenzial sehr hoch. Bei den jährlichen Überprüfungen wird die Qualität unserer Diagnostik von den Auditoren immer wieder gelobt und als beispielhaft hervorgehoben.

 

Dr. Martin Deeken
Leiter Brustzentrum Saar

Anmeldung:
Petra Lang
Tel.: 06898 / 55-3200
Fax: 06898 / 55-2230
Email: brustzentrum@kksaar.de

Film Frauenklinik