<i>Mammografieaufnahmen</i>Durch die Mammografie ist es möglich, Frühstadien des Brustkrebses zu entdecken. Bei Frauen mit verdächtigen Veränderungen in der Brust sollte umgehend eine Mammografie und ein Brustultraschall erfolgen. Ein Termin hierfür erfolgt in der Regel im Anschluss an die Ultraschalluntersuchung. Bei Frauen mit erhöhtem Brustkrebsrisiko empfehlen wir die Mammografie bereits in jüngeren Jahren bzw. in kürzeren Intervallen. Das gilt auch für Frauen mit einer Krebserkrankung der anderen Brust oder für Frauen, die aufgrund eines familiären Risikos gefährdet erscheinen.

Durch die bei uns angewendete digitale Mammografie konnten wir die Strahlenbelastung weiter senken und gleichzeitig die diagnostische Sicherheit erhöhen.
Darüber hinaus haben wir die Erkennungsrate durch die Mitentwicklung einer speziellen Software erhöht. Mit dieser Software ist es möglich, sog. „Mikroverkalkungen“ deutlicher abzubilden und zu interpretieren.
Alle Röntgenbefunde werden in einer wöchentlichen Besprechung diskutiert.

 

Dr. Martin Deeken
Leiter Brustzentrum Saar

Anmeldung:
Petra Lang
Tel.: 06898 / 55-3200
Fax: 06898 / 55-2230
Email: brustzentrum@kksaar.de

Film Frauenklinik